Die Innovationsplattform im Gesundheitswesen «swissig» hatte für den 19. Juni 2017 zur jüngsten Hauptversammlung in die Räume des Medizininformatiklabors der Fachhochschule Bern auf den Campus Biel geladen. Das Programm bot neben Rück- und Ausblicken über die Vereinsaktivitäten und einer Ersatzwahl in der Vorstandschaft auch hochkarätigen fachlichen Input.

swissig Präsident Dr. Roland Naef berichtete in einem beeindruckenden Vortrag über aktuelle Medizininformatik-Trends in der Spitzenmedizin. Die Kombination der relativ jungen Wissenschaften Genetik und Informatik und hier insbesondere die Möglichkeiten von «Big Data», lassen die Healthcare IT zum integralen Bestandteil der Medizin werden. Die Zukunft der Medizin wird hierbei wesentlich stärker in der Prävention als der Behandlung von Erkrankungen liegen. Muss doch einmal kurativ eingegriffen oder gar operiert werden, wird das eher im ambulanten Bereich, statt in einer klassischen stationären Versorgung stattfinden, so die Vorhersagen der Fachleute. Die Auswirkungen dieser Entwicklung auf das Gesundheitswesen insgesamt sind sehr erheblich. swissig wird sich dieser Thematik ganz besonders widmen, betrifft sie doch die gesamte Behandlungskette mit all ihren Teilnehmern und damit genau den Kern der Arbeit von swissig, den Innovationen der integralen Gesundheitsversorgung.

Im Medizininformatiklabor konnten sich die Teilnehmer, angeleitet durch die Professoren Jürgen Holm und Michael Lehmann, im Anschluss einen unmittelbaren Eindruck vom Stand der Entwicklung und Forschung zur medizinischen Informatik machen. Im Labor wurden von der Patientenwohnung über die Arztpraxis und Apotheke bis zum Operationssaal und der Intensivstation alle wesentlichen Behandlungsorte der Patienten physisch nachgebaut. Ihre jeweiligen Möglichkeiten der Prozessunterstützung mit IT werden in den Räumen eindrücklich dargestellt. Hierbei kommen sowohl etablierte Systeme kooperierender Solution Provider, als auch die Ergebnisse eigener Forschung zum Einsatz.

Die Versammlung hat mit Bedauern die Entscheidung Jürgen Müllers zum Rückzug aus der Vorstandschaft zur Kenntnis genommen. Roland Naef bedankte sich herzlich bei Jürgen Müller für die geleistete Vorstandsarbeit insbesondere auch im Umfeld der strategischen Weiterentwicklung der swissig Zielsetzungen vom vergangenen Jahr. Zu seinem Nachfolger wurde einstimmig Christian Kohler gewählt.

In einem Rück- und Ausblick stellte swissig Geschäftsstellenleiter Guido Burkhardt die Aktivitäten von swissig vor. Er freute sich mit den Anwesenden, dass das nunmehr etablierte Bildungsreisen Konzept so guten Anklang bei den Teilnehmern, aber auch bei den besuchten Spitälern vor Ort findet. swissig organisiert als Verein Bildungsreisen, an denen Mitarbeitende im Gesundheitswesen zum Selbstkostenpreis teilnehmen können. Die nächsten Reisen führen in die Vereinigten Arabischen Emirate und nach Kalifornien in die USA.

Bei einem Apéro endete die gelungene Veranstaltung auf der Terrasse der Fachhochschule in den ehemaligen Rolex Produktionsgebäuden hoch über den Dächern der Stadt.

Weiterführende Links