Team

Weiterführende Informationen
über uns | Referenzen | Senior Consultants Network qhit & friends

Die qhit Consultants

Guido_Burkhardt 10.2010 Guido_Burkhardt Essen00008_schmalInhaber und Head Consultant Guido Burkhardt beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Optimierung von Prozessen im Gesundheitswesen und der besten Unterstützung der Arbeitsabläufe mit IT. Schwerpunktmässig ist er in der Schweiz und in Deutschland tätig und berät auch weitere internationale Kunden. Er verfügt als Registered Nurse Advanced Federal Diploma of Higher Education über schweizerische Diplomausbildungen auf der Grundlage eines deutschen Staatsexamens in Krankenpflege. Bereits Ende der 1980er Jahre war Burkhardt in frühe IT- und Organisationsprojekte involviert, seit den 1990ern als leitender Nutzervertreter am Kantonsspital Aarau aus seinem Background als Dipl. Pflegefachmann HF und Dipl. Experte in Notfallpflege NDS HF. Insgesamt war er 24 Jahre in direktem Patientenkontakt tätig, die meiste Zeit davon in critical care Bereichen der Notfall- und Intensivmedizin.

Guido Burkhardt war und ist Vorreiter des Digitalen Arbeitens, dessen Wert er schon sehr früh erkannte und für sich beruflich und privat nutzte. Ab dem Jahr 2000 wechselte er in das Inhouse Consulting und Multiprojektmanagement im Stab der Spitalleitung am Kantonsspital Baden und war hier unter anderem als Leitender Projektmanager (ZfU) für die Einführung und den Ausbau der klinischen Informationssysteme inhaltlich- und Budget- verantwortlich. In Hunderten von Workshops erarbeitete er mit klinischen Teams als Moderator (FH Nordwestschweiz) und Prozessmanager die Anforderungen an IT-Systeme und dazu passende, neue und optimale Arbeitsabläufe. Deren Einführung führte und evaluierte er jeweils direkt in der Praxis. Methodenkompetenz und die wertvollen fachlichen Erfahrungen stehen heute seinen Kunden zur Verfügung – auch, in dem er Prozesse als Consultant bei Bedarf direkt in klinischen Teams durch eigene Praktika studiert → kleine Portraits auf dieser Seite.

Guido_Burkhardt_Rettung_2015Guido Burkhardt leitete und absolvierte mehrere hundert Notfalleinsätze im Rettungsdienst. Das gab ihm die Möglichkeit, auch nach seinem Wechsel in das Spital-Management einige weitere Jahre in direktem Patientenkontakt zu arbeiten und sein notfallmedizinischen Know-how über diesbezüglich insgesamt 15 Berufsjahre auszubauen.

Guido_Burkhardt_Pflege_10.2015Als Experte des Schweizerischen Roten Kreuzes begleitete Burkhardt den Aufbau von nationalen eHealth-Strukturen in Sri Lanka in einem von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) initiierten Projekt. Das landesweite Netzwerk und die neu eingeführte klinische Dokumentation im Health Informationen System (HIS) führten im Rahmen der Tsunami Opferhilfe zu einer nachhaltigen Verbesserung der Gesundheitsversorgung in dem südasiatischen Inselstaat. Die Kontakte bestehen fort: 2015 organisierte er den Besuch einer Regierungsdelegation des sri-lankischen Gesundheitsministeriums in der Schweiz und bei der WHO in Genf. Aktuell begleitet er den IT-Rollout für die klinische Prozessunterstützung in Kambodscha.

Burkhardt ist berufenes Mitglied des schweizerischen Expertennetzwerks Swiss Healthcare Performance Group, Founder der Führungskräfte-Netzwerke „Berliner Klinik-IT Forum“ in Deutschland und „healthcare responsible circle“ in der Schweiz. Er ist Ideengeber und Initiator des Vereins Guido Burkhardt in einem Consulting Projekt im August 2015swissig, dessen Geschäftsführung er übernommen hat und berät als wissenschaftlicher Programmbeirat die Veranstalter des renommierten Freiburger eHealth Forums „KV Baden-Württemberg und bwcon“, die Gesundheitsmesse Freiburg sowie als Networking-Beirat den grössten und bedeutendsten europäischen Digital Health Kongress mit Messe „conhIT“ in Berlin. Seit 2016 führt er die Geschäftsstelle der ebenfalls von ihm initiierten Arbeitsgemeinschaft Scheduling Healthcare, die sich mit der Einführung moderner klinischer Prozesse und der automatisierten Behandlungslogistik des weltweit ersten Klinikorganisationssystems (KOS) befasst. Im Kundenauftrag moderiert er Fachtagungen, Kongresse, Podiums- und Publikumsdiskussionen, Networkingveranstaltungen, Feiern sowie (Kader-) Workshops und World-Cafès. HIMSS Member Card gbu

Guido Burkhardt ist seit seinem Aufritt auf der HIMSS Annual Conference 2013 in New Orleans „Europe Individual Member“ der Healthcare Information and Management Systems Society (HIMSS), Chicago. 2014 stellte er zur Annual Conference in Orlando/Florida den von ihm konzipierten qhit Kalender für iOS, Android und in HTML5 vor. 2016 war er Initiator und Organisator einer europäischen Delegationsreise zur HIMSS Conference Las Vegas NV und 2017 nach Orlando und Tampa in Florida. Die Planungen für weitere Healthcare-Bildungsreisen in die USA nach New York City NY, Las Vegas NV und ins Silicon Valley CA im März 2018 laufen. 2017 besuchte Burkhardt die Arab Health in Dubai um für die Arab Health 2018 für Kunden, Partner und weitere Interessierte eine Healthcare-Bildungsreise in den Nahen Osten vorzubereiten. Seit dem Frühjahr 2016 ist Guido Burkhardt Member of the Board der HIMSS D-A-CH Community. Als Experte kommentiert Burkhardt im erstmals erschienenen Jahrbuch Deutscher Krankenhaus Innovation Führer (DKIF) den aktuellen Stand der Gesundheitsinformatik in einem viel beachtete Essay.

 

Im Interview mit dem Healthcare Media Portal erläutert Burkhardt seinen Weg vom Krankenpfleger über das Spitalmanagement zum Gründer und Head Consultant von qhit healthcare consulting. Das Gespräch wurde auf der conhIT 2015 in Berlin mit einem speziellen Fokus auf die klinische IT-Prozessunterstützung aufgezeichnet.

 

Das Team

 

Markus Andersen MD

Markus Andersen

qhit+friends member logoMarkus Andersen MD ist als Arzt, Mathematiker und Medizininformatiker der Logistiker im Team. Er hat in zehnjähriger Forschungsarbeit einen Algorithmus entwickelt, der die Planungsbasis für eine vollkommen neuartige Behandlungslogistik in Klinikorganisationssystemen darstellt. Mit Hilfe dieses Systematik sind wir in der Lage, in Organisationen wie Krankenhäusern erstmals ein Multiressourcenmanagement zu implementieren, das wirtschaftlichen und klinischen Belangen gleichermassen gerecht wird. Damit wird Spitälern der sanfte und ausbaufähige Einstieg in das Zeitalter der Automatisierung ermöglicht. Andersen ist immer wieder auch aktiv als Arzt tätig, zuletzt 2016 in einer Klinik für Rehabilitationsmedizin. Auf diese Weise sorgt der für einen optimalen Theorie-Praxistransfer.


 

Alfred Bigler

Alfred Bigler

Alfred Bigler ist der Entwicklungsleiter für die Sparte Process Management Cockpit, kurz PMC. Mit dessen Hilfe werden Prozesse mit oder durch klinische Fachleute in zeitlichen Abfolgen visuell dokumentiert und ihren zugeteilte Ereignisse, zum Beispiel diagnostische und Therapeutische Massnahmen, gesteuert. Bigler beschäftigt sich sowohl mit der konzeptionellen Entwicklung von optimalen Arbeitsabläufen, als auch mit der Steuerung operativer Tätigkeiten. Hierfür hat er Konzepte zur Integration von Prozesse-steuernden IT Lösungen in bestehende KIS/KSA/EPA Systeme erstellt und umgesetzt. Er verfügt über erhebliches Know how zur Systemintegration und versteht es auch, komplexe Lösungen technisch und funktional miteinander in Einklang zu bringen.


 

Ansgar Bittner

Ansgar Bittner ist Dipl. Pflege Manag. FH und verfügt über jahrzehntelange, internationale Erfahrung als Pflegedienstleitung und CEO verschiedener ambulanter wie stationärer Gesundheitseinrichtungen und Heime. Ein zusätzlicher Schwerpunkt ist das Qualitätsmanagement. Als International Staff Rekrutier pflegt er interkontinentale Kontakte für die personelle Besetzung von Gesundheitseinrichtungen weltweit. Bittner begann seine Laufbahn mit einem deutsche Staatsexamen in Pflege, absolvierte schweizerische Diplomausbildungen und erhielt seinen ersten akademischen Abschluss nach seinem Nachdiplomstudium „Höhere Fachausbildung in Krankenpflege (HöFa I)“. Ein Hochschulabschluss als Dipl. Pflegemanager/ Dipl. Pflegewirt. folgte.

Bereits als dipl. Pflegeexpeerte in der Funktion der Abteilungsleitung der Hirslanden Klinik im Schachen in Aarau, als Leiter des Fachbereiches ambulante Pflege der Malteser Hilfsdienst gGmbH für die Länder Hessen/ Rheinland- Pfalz und Saarland sowie als langjähriges Mitglied der Pflegedirektion der LWL Klinik Hemer beschäftigte er sich seit den frühen 1990er Jahren mit Veränderungsprozessen in der Pflege. Ansgar Bittner ist darüber hinaus mit den Themen des Wandels als Führungskraft über die Organisations- und Berufsgruppengrenzen hinweg bestens vertraut.

Als Auditor der European Foundation for Quality Management (EFQM) war er in der Abteilung Zentrales Qualitätsmanagement (TQM) der Curanum AG mit der Prozessbegleitung in allen Fragen rund um das Qualitätsmanagement in ambulanten- und stationären Altenhilfeeinrichtungen beschäftigt. Aus der Tätigkeit als Interim-Manager in der ambulanten- und stationären Altenhilfe kann er als Projekt-Manager, Unternehmensberater und Führungskraft auf  einen Werkzeugkoffer mit einer Vielzahl von Tools für schnelle praxisorientierte Lösungen von unternehmerischen Herausforderungen im Gesundheitswesen zurückgreifen.


Guido Burkhardt

Guido Burkhardt ist der Fachmann für medizinisches Prozess- und Projektmanagement. Als Dipl. Pflegefachmann HF und Dipl. Experte in Notfallpflege NDS HF, Prozess- und klinischer  Multiprojektmanager sowie Founder und Head Consultant bei qhit healthcare consulting Basel verfügt er über drei Jahrzehnte praktischer und internationaler Erfahrung in Operativen und leitenden Funktionen im Gesundheitswesen dreier Kontinente. Guido Burkhardt ist seit den 1990er Jahren Vorreiter der klinischen Nutzung Digitaler Werkzeuge, war seit 2000 einer der ersten Medizininformatiker und Prozessmanager in einem Schweizer Kantonsspital und ist der organisatorische Kopf von Scheduling Healthcare.


Daniel Finger

Daniel Finger

Daniel Finger ist Wirtschaftsinformatiker und der Gesamtentwicklungsleiter für das Klinikorganisationssystem (KOS) ‚hivemed‘. Er verfügt über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung in softwaregesteuerter Therapieplanung und hat das erste echte Multiressourcenmanagement System für das Gesundheitswesen entwickelt. Darüber hinaus hat er sich intensiv mit klinischer Prozesssteuerung mit Stationsdashboards beschäftigt und hier seine Erfahrungen aus der Fertigungsautomation in der Lebensmittelindustrie eingebracht. Finger entwickelt seine Lösungen in der derzeit noch aktuellen Client/Server Welt, parallel dazu alles aber auch schon bereits für das aufkommende, dematerialisierte Zeitalter der „Software as a Service“ mit Clouddiensten, die Lösungen aus der Steckdose anbieten. Somit haben die Kunden aus dem Gesundheitswesen die Wahl, welche Variante sie nutzen wollen. Zu der „neuen Welt“ gehört beispielsweise die nahtlose Anbindung aller Office 365 Dienste, inklusive Outlook online im Terminmanagemhentbereich.


Jürgen Müller

Jürgen Müller

Jürgen Müller ist Diplom. Innform. Univ. mit Nebenfach Medizin, Geschäftsführender Partner der Swiss Healthcare Performance Group und früherer Direktor ICT am UniversitätsSpital Zürich. Tätigkeitsschwerpunkte sind Corporate Strategie, IT-Strategie, E-Health-&Portalstrategie, Projekt- und Programm Management, Interimsmanagement, IT-Organisationsentwicklung, Business Intelligence, Personal Healthcare Records, ERP incl. Scheduling. Die geografischen Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen in der Schweiz, Deutschland und der USA. Müller war und ist an mehreren Schweizer Universitätsspitälern mit medizinischer Maximalversorgung als Interimsmanager, ICT- und  und Strategieberater tätig.


Dr. med. Anna Niemeyer

Anna Niemeyer

Dr. med. Anna Niemeyer ist Doktor der Medizin, Ärztin, Futuristin, Strategin und Digital Health Enthusiastin. Ihre Schwerpunkte sind Visionsentwicklung, Strategie, Analyse und Kommunikation. Als Consultant für klinisches Prozessmanagement und medizinische Versorgungsqualität beschreibt sie Ist- und qualitativ hochwertige Sollprozesse, die den Spitalalltag für Patienten und Personal sicher, effizient und menschlich gestalten. Niemeyer beschäftigt sich intensiv mit Innovationstechnologien und innovativer Prozessgestaltung in Einrichtungen des Gesundheitswesens. Als Bloggerin und Sozial Media Expertin schreibt sie für internationale Organisationen und international agierende Konzerne der Gesundheit-IT, textet aber auch als Fachautorin und Entrepreneurin für Krankenhäuser und weitere Gesundheitseinrichtungen.


Dr. med. Denham Pole

DenhamPole

Dr. med. Denham Pole, ist Arzt und Medizininformatiker mit Standort Kalurata / Sri Lanka. Er führt schwerpunktmässig eHealth- und webbasierte KIS Projekte im Südasiatischen Raum. Der Schweizer mit englisch/australischen Wurzeln verfügt als früherer Kadermitarbeiter der WHO und des Schweizerischen Roten Kreuzes über internationale Healthcare Projekterfahrung in allen Kontinenten der Erde. Nachdem in Sri Lanka flächendeckend ein webbasiertes Klinikinformationssystem, inzwischen bereits in der zweiten, teilweise sogar schon dritten Generation, eingeführt werden konnte, arbeitet Pole derzeit am Rollout klinischer Dashboards nach dem Vorbild unserer Schweizer Projekte. Pole ist durch regelmässige Webkonferenzen voll in die Tätigkeit von qhit in Europa und USA eingebunden und erhält regelmässig konzeptionelle Unterstützung des europäischen qhit Teams. So kann er auch das von ihm persönlich aufgebaute hervorragende fachliche Know-how seines Team vor Ort in Sri Lanka, in Indien, Kambodscha und in Russland auf westlichem Standard halten.


Günter Steyer

Günter Steyer

PD Dr. Günter Steyer studierte Kerntechnik und Chemie an der TU Dresden und promovierte dort 1970 zum Dr. rer. nat. Nach der Promotion wechselte er an das Universitätsklinikum Dresden und ist seit dieser Zeit auf dem Gebiet der IT-Anwendung in der Medizin tätig. Er habilitierte in der Medizinischen Informatik an der Universität Rostock (Facultas docenti für Medizinischen Informatik an der Universität Rostock) und verfügt über die Lehrbefähigung an der Humboldt-Universität zu Berlin. PD Dr. Steyer ist ein ausgewiesener Fachmann der Vernetzung medizinischer Systeme und Programmmanager für qhit & friends Aktivitäten in den USA. Steyer nutzt seine langjährige Amerika Erfahrung und die entsprechenden Kontakte unter anderem auch als Grundlage für unsere jährlichen Bildungsreisen USA.


Sofie A. Jehle betreut das Backoffice bei qhit healthcare consulting in Basel. Als Finanz- und Steuerexpertin ist sie zudem für die Buchhaltung verantwortlich.

.

qhit.ch made with  in Basel.
Dieser Beitrag wurde am 25.10.2014 veröffentlicht und zuletzt am 14.3.2017 aktualisiert.
 backoffice@qhit.ch, Telefon Schweiz 061 511 21 22  

Logo-qhit_300x106